28 April 2018, 40 km Leeuwenmars in Boven-Leeuwen

Heute steht meine 1e 40 km dieses Jahres auf dem Programm und damit mein erster 40 km mit meinem 13kg Rucksack !! Bisher war 30 km das Maximum, daher ist 10 km besonders wichtig. Ich habe 8 Distanzen länger als 35 km und 2 von ihnen sind sogar 40 und 41 km !! Heute wird für mich persönlich ein Test gemacht, wie mein Körper reagieren wird. Deshalb möchte ich 3x auch pausieren, weil ich das bald auf den Entfernungen von 38 km oder länger machen werde.

Wir (Michel und ich) sind früh am Start, über 6.40 du aber leider ist die Tür der Sportkantine noch nicht geöffnet während es schon recht viele Leute draußen warten. Ich verstehe, dass sie die Wanderer für 7.00 nicht auf dem Platz haben wollen, aber zumindest können wir einen "Starter's Cup" machen. Leider ist dies bei der Organisation wohl nicht gut organisiert, da die Türen nur etwas für 7.00 öffnen. Hetty und Anja sind auch angekommen und wir können uns trotzdem anmelden und den Starter Cup nehmen, aber ich überspringe. Eigentlich trinke ich morgens keinen Kaffee.

Wir wissen seit letztem Jahr, dass diese Reise viel über Deiche und zumindest eine Menge über Asphalt sein wird, und bald nach dem Start gehen wir auf dem Waalbandijk in Richtung Wamel. Die Strecke ist für uns genau anders herum als letztes Jahr und ich denke, das ist in Ordnung, dann sehen wir noch etwas anderes. Nach dem 8 km Deich kommen wir am Ende von Wamel an und laufen auf dem Grund zurück nach Beneden-Leeuwen. Unterwegs sehe ich viele Tiere, die ich ins Bild bringen möchte und zum x-ten Mal fotografiere ich einen Storch. Aber das ist schon der 4e oder 5e ich glaube und ich verspreche mir, dass ich die folgenden Touren nicht mehr auf das Bild setzen werde !! Aber diesmal sehe ich andere Tiere, die ich noch nicht fotografiert habe. Wie ein Truthahn. Nur, genau wie die vorherige Reise, sitzt dieser Vogel mit seinem Hintern zu mir und möchte sich nicht umdrehen. Ich habe nur seinen Rücken drauf !! Aber Schaf 564, der auf einer Wiese ist, möchte ein Bild haben, wie all die anderen Schafe, die ich in letzter Zeit gesehen habe.

Das Wetter ist diesmal total anders als letzte Woche. Dann war es wunderbar warmes Wanderwetter und sowohl die Jacke als auch die lange Hose konnten schnell ausgehen. Heute wechsele ich nur meine Softcell Jacke und die dünne Windjacke dazwischen. Es ist viel frischer und es spart bald ein glückliches oder 8 10. Zum Glück ist es so gut wie trocken und die einzige Stimmung, die wir hatten, waren wir hatten Glück, dass wir in unserem 2e Rest waren.

Unsere erste Pause nach mehr als 13 in Beneden-Leeuwen und dort sehe ich einige bekannte Gesichter aus meinem Dorf, die auch die Zeitung und die Tour von 1000 km von Österreich in die Niederlande gelesen haben. Es ist eine Außenruhe, aber glücklicherweise gibt es hier viele Stühle und Hocker zum Ausruhen. Wir nehmen nur einen Kaffee und etwas Essen aus unserer eigenen Tasche. Nach dem Rest geht es glücklich und schnell zurück in die Polderlandschaft von Maas und Waal. Es fällt mir auf, dass auf jedem Schaltschrank Kunst gemalt ist. Zuerst habe ich darauf nicht geachtet, aber jetzt fotografiere ich nur ein paar.

 

In Moeke Mooren, am Erholungssee "de Gouden Ham" haben wir unseren 2e Rest. Wenn wir hier gut sitzen und da ist, wie schon erwähnt, duschen und wir sind so glücklich, dass wir drinnen sitzen. Auch hier nehmen wir nur etwas zu trinken und bestellen etwas Frisches. Die Route wird, Sie werden nicht überrascht sein, wieder gefolgt von einem Deich in Richtung Appeltern. Aber was auch immer die anderen Worte sagen, ich finde es auf die eine oder andere Weise nicht langweilig. Vielleicht versuche ich, die schönen Dinge um dich herum zu sehen, so dass die langen Stücke, die sicherlich nicht in Ordnung sind, schnell vergehen. In Appeltern passieren wir die "Tuinen van Appeltern", wo ich einige Male gestanden habe, um eine Inspiration für den Bau meines eigenen Gartens zu bekommen. Es ist ein riesiger Komplex geworden, die Gärten von Appeltern dann, aber ist jetzt so früh und mit dem etwas trüben Wetter nicht so beschäftigt. Nach Appeltern laufen wir Richtung Horssen und dort haben wir unsere 29e bei einem Kilometer oder 3.

Auf dem Weg dorthin mache ich ein paar schöne Bilder und wir gehen auch vorbei Dampfpumpstation "de Tuut". Dies ist ein historisches Erbe, das immer noch in Betrieb ist. Aufgrund ihres 100-Jubiläums wird die Saison mit festlichen Events auf 5 May beginnen. Auf der Rückseite der Dampfpumpstation befindet sich ein Messstab des NAP und Sie sehen 4 "special" c Wasserstände getrennt aufgeführt. Die Flut von 1995 wird dort als niedrigste erwähnt. In der Geschichte gab es 3 Momente, in denen der Wasserstand höher war, 1839, 1861 und 1926! Nach unserem 3e Rest fahren wir und wir gehen durch und Druten Puiflijk durch Waalbandijk nach Ober Leeuwen zurück. Hetty und Anja kommen nach uns und wir trinken auf dieser erfolgreichen 40-km-Tour einen Drink.

Für mich war dieser 40 km ein sehr erfolgreicher Test. Die extra 10 km im Vergleich zu den vorherigen Fahrten merke ich in dem Sinne, dass ich extra Energie bereitstellen muss, aber es hat keine Probleme mit meinen Füßen verursacht.

Nächste Woche plane ich am Wochenende eine Doppeltour, also sowohl Samstag als auch Sonntag. Für den Samstag ist eine Art eigene NS-Tour geplant. Nämlich von der Station Veenendaal-de Klomp nach Nijmegen. Eine Fahrt von 36 nach 37 über Ede, Wageningen, Zetten, Andelst, Ewijk und von dort wieder über einen Deich nach Nijmegen. Sie können die Route hier sehen: http://www.afstandmeten.nl/index.php?id=1595108

Wenn du mitmachen willst: Der Zug aus Richtung Ede / Arnhem / Nijmegen kommt bei 7.17 an und du fährst aus Richtung Utrecht nach 7.12 u. Also werde ich gehen, wenn der letzte Zug angekommen ist. In Nijmegen können Sie also mit dem Zug zurückfahren, von wo Sie gekommen sind. Aber nicht bevor wir einen schönen Drink in der Waalkade hatten.

Der Sonntag ist noch nicht klar. Vielleicht werde ich zum letzten Mal meine eigene Pfingsttour von 20 May as erkunden. Sie werden es nächste Woche wieder sehen.

Klicken HIER für alle Fotos

Möchten Sie mehr über meinen Spier voor Spieren Botschafter erfahren? Dann schau HIER zum Profil von Lynn!

Möchten Sie mehr über die Tour erfahren, die ich auf 1e 20 May 2018 organisiere? Dann schau HIER weiter!

2 Gedanken zu "April 28 2018, 40 km Leo Mars Boven Leeuwen"

  1. So eine Schande, dass die Organisation die Startzeit nicht berücksichtigt hat, besonders wenn Sie eine 40 ausführen möchten. Du willst pünktlich sein? Das hat mich auch auf der RET Tour überrascht, sie waren bei 7 noch nicht fertig! Ich habe Ihren Bericht auch wieder genossen. Ich werde dich nur auf deiner 20 Reise wiedersehen, nächste Woche werden wir die Befreiungstour in Dordrecht machen.

    1. Dieses Mal wollten wir unbedingt 7.00 starten, weil ich nicht wusste, wie es gehen würde. Zum Glück ging es gut !! Wir sehen uns im Mai bei 20. Ich habe jetzt 60-Teilnehmer !! Schön noch !! Gestern, am Ende noch ein paar mehr begeistert von meiner Reise zu Pfingsten.

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Sehen Sie, wie Ihre Antwortdaten verarbeitet werden.