5 Mai 2018, 37 km eigenen NS Walking Tour Station Veenendaal-de Klomp / Nijmegen und 6 Mai 22 km rund Scherpenzeel

Zaterdag 5 mei

Am Samstag hatte ich die Idee zu spazieren, dass ich 2 oder 3 vor Jahren gelaufen bin. Vom Bahnhof Veenendaal-de Klomp zum Bahnhof Nijmegen. Eine Art NS-Rundgang. Aber heute ist auch der Tag der Befreiung, also kann ich auch eine der Touren mit diesem Thema wählen !! Es wird sowieso meine eigene Reise sein. Und ich hatte auch auf Facebook angerufen, wenn es Interessenten gab, die mitmachen wollten. Sei es zur Startzeit, früh am Morgen rund um die Uhr von 7.15, oder auf der unbekannten Route, oder zu der etwas späten Zeit, als ich den Anruf getätigt habe, aber es hat nicht wirklich mit den Reaktionen geschlagen !! Zum Glück ist das auch egal, denn zusammen mit meinem Nachbar Michel werde ich auch dort sein. Zum Glück war da noch jemand, Silvia, wo ich schon auf Stücken einer Route zusammengelaufen bin. Sie kommt nicht mit dem Zug, sondern mit dem Auto, denn für sie war es einfach die einfachste Verbindung, um so früh in De Klomp zu sein.

Die Route heute ist nicht sehr schwierig und schwierig etwas 4 x rechts und 3 x oder so verlassen. Aber trotzdem gibt es auf dem Weg viel zu sehen. Und abwechslungsreicher, als Sie vielleicht denken. Der erste Teil ist 5 km gerader Radweg nach Ede. Auf dem Weg dorthin sehen wir genug Tiere wie Ziegen, Esel, aber ich habe sogar ein neues Tier auf das Bild gebracht, einen Stadsvark. Ein Schwein der Sorte Mangalica, das ursprünglich aus Ungarn stammt. Das Schwein ist auch bekannt als "Wolvark" und wenn man sich den Mantel anguckt, versteht man warum.

Aber auch in der Stadt gibt es schöne Bilder zu schießen. Nimm diesen Tunnel in Ede !! Ein schönes Stück Graffiti / Airbrush-Arbeit !!

Von Ede laufen wir auf der A12 nach Wageningen. Dort wird es heute wegen der Feierlichkeiten, die dort auf 5 Mai stattfinden werden, wieder beschäftigt sein. Glücklicherweise bemerken wir nicht viel davon in der frühen Zeit. Aber bevor wir in Wageningen sind stoppen wir erst an einer Tankstelle, wir sind jetzt auf der 10 km. Da der Bäcker hier frische Wurstbrötchen bringt, weiß Michel, was er nimmt. Sylvia und ich nehmen ein Erdbeergebäck. Natürlich nehmen wir dort eine Tasse Kaffee. Nach einer Minute oder 30 werden wir fortfahren. In der Zwischenzeit habe ich wieder mein Ritual gehabt, sauber gemacht, Socken getragen, Füße getragen, wieder mit Skin-Lube gerieben, wieder Socken angezogen und die Schuhe wieder angezogen. In Wageningen stellen wir fest, dass Menschen auch früh auf der Straße sind, um wahrscheinlich an der Spitze zu stehen. Wir müssen ein wenig klettern und an der Spitze gibt es eine Reihe von Armeefahrzeugen, von denen wir natürlich ein Foto machen.

Nach Wageningen gehen wir auf den Lexkesveer zu. Können wir während der Überfahrt eine kurze Pause einlegen !! Als wir auf dem Boot sind, ertönt plötzlich ein riesiger Knall aus dem Berg in Wageningen. Ich glaube, ich mag einen Gruß. Ich bin zu spät mit meiner Kamera, um es auf den Film zu legen, schade. Plötzlich wird mir auf die Schulter geklopft und ein Radfahrer gibt 4 spontan Euro und sagt: "Hier, für Ihre Reise als Spende!". Schau, das freut mich. Diese spontanen Spenden !! Nachdem wir die Fähre verlassen haben, wandern wir durch die Polderlandschaft zwischen Rhein und Waal. Auf dem Weg gibt es wieder viel zu sehen. Aber natürlich darf die 11-Stunde an diesem Tag nicht fehlen. Genau zu 11 Stunde machen wir Halt in Indoornik und nehmen ein schönes Getränk von 43. Um nicht zu viel Zeit zu verlieren, kommen wir schnell wieder durch, die Fähre brauchte natürlich etwas länger. Kurz vor Zetten überqueren wir den Linge, den wir vor einigen Wochen auf dem Blossom Course gesehen haben.

Weil es schönes Wetter gibt und vorerst auch eine Weile bleibt und weil es in letzter Zeit ziemlich viel geregnet hat, hat auch das Gras wie ein Tierelier angefangen zu wachsen. Und das merkt man, weil es massiv gemäht wird. Dies ist bereits auf einigen Parzellen geschehen und bereits die erste Silage wird bereits gesammelt.

Wenn wir Herveld-Noord passiert haben, gehen wir Richtung Herveld und schließlich erreichen wir Herveld-Zuid Museumsbauernhof "Den Tip einfach pausieren. Die enthusiastischen Freiwilligen, die herumlaufen, kommen sofort zu mir und lesen den Text auf meiner Broschüre auf der Rückseite meines Rucksacks. Sie stellen auch Fragen darüber und es gibt sogar einen Gentleman, der eine Geschichte über einen Freund von ihm beginnt, der mit einem Freund nach Santiago de Compostella ging. Er fragt mich, ob ich das einmal machen werde. Ich sage ihm, das ist nicht geplant, aber du weißt es nie! Eine Frau fragt, ob wir einen leckeren Apfelumsatz mit Kaffee wollen und natürlich wollen wir das. Es gibt nicht viel mehr hier auf der Karte. Ich mache mein bekanntes Ritual wieder mit dem Wechseln meiner Socken und nach einer Minute oder 25 ist es Zeit zu gehen. Wir fragen, was die Kosten sind und einer der Herren sagt spontan: "13,50, aber Sie bekommen das von uns und tun dies im Spendentopf!" Was, schon wieder die 2e Spontanspende heute? Ich werde fast rot. Ich frage, ob es noch möglich ist, wenn sie uns auf das Bild setzen wollen und das ist kein Problem.

Wir haben jetzt 24 km eingerichtet. Wenn wir unter der A 50 gelaufen sind, biegen wir sofort rechts ab und überqueren die Brücke über den Waal bei Ewijk. Sylvia erzählt eine ganze Geschichte darüber, weil sie wegen ihrer Arbeit an dieser Brücke gearbeitet hat, dem neuen Teil dann. Es ist mehr als 2 km, bevor wir wieder die Brücke überqueren und auf der anderen Seite gehen wir eine Treppe hinunter, um zum Deich zu gelangen. Von hier sind es noch mehr 10 km nach Nijmegen. Sie können sogar die Stadt in der Ferne sehen. Sie sehen das Kraftwerk und einen sehr kleinen Teil von St. Steven's Tower. Obwohl es viel Deich ist, haben wir viele verschiedene Ausblicke, Ausblicke und schöne Tiere gesehen. Das ist uns aufgefallen, und leider habe ich kein Foto davon gemacht, weil wir es uns später nur gezeigt haben, dass es viele "falsche Kühe" im Garten gibt. Sie sind oft richtig groß, aber essen Sie nicht den Garten kahl !! Auf dem Deich, nach einem Kilometer oder 30, möchte ich noch 1 x meine Socken wechseln, denn das werde ich als nächstes tun, um Blasen zu vermeiden. Ich wechsle oft meine Socken. Auf jeden Fall funktioniert es für mich, die Blasen aus der Tür zu halten, also mache ich das weiter.

Als wir den Deich beendet haben, haben wir Beuningen bereits passiert und kommen in Weurt an. Am 2e-Tag des 4-Tages ein vertrauter Ort für die Wanderer, die es öfter erlebt haben, die Schleusen von Weurt. von hier weißt du, dass es nicht mehr weit ist, aber während des 4-Tages ist es noch länger als du gehofft hast, weil du die Waalkade runter laufen musst und dann zurück in die Stadt um zum Rennen zu laufen. Aber dann sorgt die Party-Crowd dafür, dass sie nicht durchkommt und am Ende bist du so. Aber jetzt müssen wir nicht so weit fahren und wenn wir unter dem Tunnel der Strecke sind, schlage ich vor, direkt auf dem Platz zu trinken, denn dann sind es nur noch 10 Minuten zu Fuß zum Bahnhof. So gesagt, so gemacht. Wir setzen uns auf einen Stuhl im Schatten und ich bemerke, dass mein Kopf etwas verfärbt ist, weil ich das Gefühl habe, dass es etwas eng ist. Wir nehmen ein schönes kaltes Bier und für Sylvia eine kalte Cola. Dann sieht Michel ein paar Segelflieger hoch in der Luft, die eine Thermik gefunden haben und Runden nacheinander abfahren. Ich nehme meine Kamera und versuche, sie in Sichtweite zu bringen. Das ist ziemlich schwierig, wenn man sie vergrößert hat, aber am Ende habe ich immer noch ein schönes Bild.

Da ich mich im Vorfeld für eine private Tour von 20 km am Sonntag entschieden habe, warte ich am nächsten Tag mit Orten meiner Geschichte, bis diese Reise beendet ist.

Zondag 6 mei

Am Sonntag ist das Wetter genauso gut wie gestern. Nur heute wird es etwas wärmer. Da wir gestern schon einige Kilometer gelaufen sind und Michel und ich heute noch ein paar andere Dinge auf dem Programm haben, beschließen wir, heute in der Nähe von zu Hause zu bleiben und Zeit mit Reisen zu sparen, und wir werden dieses Mal nicht gehen weit, 20 á 22 km. Ich habe schon einige Strecken auf distancemeten.nl geplant. Und ich habe auch einige davon veröffentlicht, damit andere diese Routen auch auf ihren Handys sehen und sogar herunterladen können. Ich wähle eine Strecke von 22 km und das geht zu meinem geliebten Rastplatz am Valleikanaal, Theehuis Mon-Chouette. In 2017 proklamierte Fahrradterrasse 2017. Aber Sie können auch hier als Walker gehen. Und der leckere Rhabarber Erdbeer-Monchou-Kuchen ist Standard auf meiner Speisekarte.

Wir sind auf dem Weg zu 8.00. Es ist noch früh genug, um ruhig auf dem Radweg zu laufen.

Wir laufen wunderbar durch und können schöne Kilometer auf dem Asphalt machen. Die Route führt an vielen Bauernhöfen vorbei. Die Chancen stehen also gut genug "Nutztiere" wird gegen und auf das Foto setzen. Aber das Beste des Tages ist die Ziege mit ihrem Jungen. Zuerst sahen sie die Katze für einen Moment aus dem Baum, aber als das Eis gebrochen war, wurden sie lockerer und ich konnte einen schönen Moment einfangen.

Über den Rest der ersten 2-Wanderstunde gibt es nicht viel zu berichten. Es ist schade, dass es keinen Geruch zu senden gibt aber man muss doch den Geruch von frisch gemähtem Silaggras und den Pfiff der Vögel sich vorstellen und weiter nichts !! Was für eine wunderbare Welt ist es so früh am Morgen !! Ich kann es so sehr genießen. Und wenn es auch so schönes Wetter ist. Nach ein wenig mehr als 2 Stunden zu Fuß, haben wir 13 km und wir erreichen das bereits erwähnte und geliebte Tea House Mon-Chouette. Ich weiß, was Michel will und zweimal das gleiche bestellen, abgesehen davon, dass Michel keine Sahne hinzufügt. Aber zuerst nehme ich meine Drohne schnell aus meiner Tasche. Ich möchte es schnell ausprobieren. Ich nehme schnell 2-Fotos und gehe dann schnell zurück zur Terrasse, um meinen leckeren Kuchen aufzuheben.

Bald werde ich etwas mehr üben müssen, um die Grundoperationen gut unter Kontrolle zu haben. Aber das wird gut und so kann ich besonders in Deutschland schöne Bilder machen. Nach diesem wunderbaren Intermezzo müssen wir noch 10-Kilometer zurück nach Hause laufen. Das ist sicherlich keine Bestrafung, aber weil es jetzt fast 11.00 geworden ist, ist es nicht mehr so ​​still. Auch der Rest der Niederlande ist aufgewacht und der Radweg ist nicht mehr allein für uns. Wir gehen noch einen Kilometer oder 3 über diesen Radweg und biegen dann oder eine viel ruhigere Landstraße ab. Nur hier ist ein weiterer GEFAHR, ein Raubvogel, der vorbeifahrende Wanderer und Radfahrer anvisiert. Wir sind auf der Hut, haben ihn diesmal nicht gesehen. Nach 22 km erreichen wir wieder unser Haus und das Wanderwochenende ist vorbei. Fast 60 km in den Beinen !! Ich habe keine Probleme erlebt, das gibt zusätzliche Motivation für die letzten Trainingswochen. Über 5 Wochen bin ich in Österreich und am Montag 11 Juni werde ich meine 1000 Rundtour starten !! Ich freue mich sehr darauf, aber ich muss mich immer noch auf die kommenden Wochen der Vorbereitung konzentrieren. Es gibt noch viel zu tun.

Besuchen Sie HIER alle Fotos vom Samstag 5 Mai

Besuchen Sie HIER Alle Fotos von Sonntag 6 Mai

Möchten Sie mehr über die Tour erfahren, die ich auf 1e 20 May 2018 organisiere? Dann schau HIER weiter!

2 Gedanken zu "5 Mai 2018, 37 km eigenen NS Walking Tour Station Veenendaal-de Klomp / Nijmegen und 6 Mai 22 km rund Scherpenzeel"

    1. Hallo Petra,
      SKIN-LUBE ist eine Salbe, die Blasen verhindert, beruhigt und Irritationen verhindert. Ich benutze das seit einem Jahr oder 3 4 und habe fast keine Blasen. Sie können es nur über das Internet kaufen. zum Beispiel bei Medigros.nl oder bei Medisafe.nl. Aber das erste ist viel billiger.

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Sehen Sie, wie Ihre Antwortdaten verarbeitet werden.