Tag 28, 8 Juli 2018, letzter Ruhetag, Aachen / Vaals

Heute mein letzter Ruhetag. Ich habe mich schließlich entschieden, das meiste davon in den Niederlanden zu verbringen. Ich fahre heute nach Aachen und mache dort eine Hop-on-Hop-Off Stadtrundfahrt. Dieser Bus fährt nach Vaals und dort werde ich ein paar Stunden verbringen. Ich bin deshalb seit mehr als 4-Wochen auf niederländischen Boden getreten.

So bekomme ich den Dom in seiner Gesamtheit auf dem Foto.

Ich sah auch ein Ronald McDonald Haus auf dem Weg. Und irgendwann wurde auf der Tour etwas darüber erzählt.

Die Stadtrundfahrt zeigt schöne Dinge, aber mit der Gefahr für dein eigenes Leben musst du Fotos machen. Es ist ein offener Bus, aber man kann nicht wirklich aufstehen. Die Bäume sind sowieso schon ein Risiko, aber die Viadukte, unter denen wir fahren, sind manchmal nur 50 cm höher als der Bus !!!

Es ist sehr trocken hier. Dieses Wasserauffangbecken neben einem Ausgang ist vollständig ausgetrocknet und der Boden ist aufgebrochen.

Aachen ist natürlich die Stadt des DOM, aber auch eine große Universitätsstadt. Das Krankenhaus ist auch an die Universität angeschlossen und wurde bewusst nahe der Grenze gebaut, um die regionale Funktion mit Belgien und den Niederlanden zu betonen. Ich denke auch, dass es ein hässliches Gebäude ist, aber das ist natürlich meine Meinung. Wir fahren auch am Fußballstadion von Aachen vorbei. Aber das ist nicht das Wichtigste, was hier zu sehen ist. Neben dem Stadion befindet sich die Walhalla des Pferdesports, der CHIO Aachen. Deutschland ist natürlich ein großes Reiterland mit den Niederlanden. Aber das ist das Mekka für den Pferdesport in Deutschland. Leider konnte ich keine Bilder davon machen.

Dann fahren wir nach Vaals. Es ist klar, dass es schon eine Ferienzeit ist, weil viele Menschen durch die Straßen gehen. Aber Vaals selbst wird liegen gelassen und ich steige am Dreiländerpunkt aus. Es ist immer noch ziemlich ruhig hier und kann sich auch ruhig vorstellen, was ich hier sehen und tun möchte. Ich verlasse das Labyrinth für das, was es ist, weil zu viel gehen heute nicht die Absicht ist. Ich suche zuerst nach dem höchsten Punkt. Das ist eine Art Leuchtfeuer und ich muss dort warten, bevor ich ein Foto machen kann. Aber es scheint mir besser zu sein, ein Foto von mir zu machen, ohne ein Selfie machen zu müssen, also bitte ich ein Paar, das zu tun. Sie haben gerade ein Foto für mich gemacht und ich höre, dass sie Holländer sind. Sie kommen aus Huizen und haben sich schon vor Jahren bei 31 verlobt. Natürlich werden wir zusammen ein Foto machen.

Aber natürlich möchte ich hier mehr sehen. Es gibt auch einen Wachturm hier und es wird sicherlich eine schöne Aussicht bieten. So gesagt, so gemacht. Ich laufe die 224 Treppe hoch und einmal oben ist die Aussicht wirklich wunderschön. Ich bitte eine junge Dame, die hier bei ihrer Mutter ist, ein Foto von mir zu machen. Dies wird natürlich auch von mir verlangt. Sie kommen aus Rotterdam. Der Rest der Familie wartet unten, wer sich wahrscheinlich nicht getraut hat zu klettern

Also, wir haben diesen Turm gemacht und was noch? Ich fange an, hungrig zu werden, und ich werde mir ansehen, welche der vielen Restaurants ich bestellen werde. Dann fällt mein Blick auf mein kleines Geschäft. Natürlich verkaufen sie die berühmten Würstchen und Pommes, aber auch ein leckeres holländisches traditionelles Gericht, Poffertjes !! Ich lass es großartig schmecken. Ich kann meine Wanderschuhe gleichzeitig beobachten. Sie sind schon ziemlich gut. Vor allem die Absätze, aber auch der mittlere Teil des Vorfußes ist ziemlich abgetragen. Das liegt natürlich an dem zusätzlichen Gewicht.

Ein weiterer 185 km. Das müssen sie nach heute noch tun. Für den 4-Tag in Nijmegen habe ich einige mit einem besseren Profil. Ich bin auch von den drei Ländern gestoppt, denn das ist ein weiterer Punkt hier, aber das ist wirklich nicht wert, es zu fotografieren ist also, warum ich ein Bild von einer schönen blumigen Kopie der drei Länder im Souvenirshop gemacht. Ich habe noch ungefähr 30 Minuten bevor der nächste Bus nach Aachen zurück geht und ich werde noch mehr Kalorien machen. Weil ich den Mann mit dem Hammer nicht mehr treffen will. Ein köstliches Softeis (Sie). Wenn ich diese Geschichte schreibe, ist es fast schon 20.00 und ich sitze auf einem leckeren "Feinschmecker Schnitzel". Ich werde die Bilder davon für mich behalten, aber zusammen mit den begleitenden Pommes ist es ziemlich gesalzen und eine große Cola ist notwendig.

Morgen werde ich den letzten Teil meiner Reise beginnen. Noch 6-Stufen von insgesamt 185 km. Ich werde dann zur 1e Zeit in den Niederlanden ankommen. In Kerkrade. Am Samstag komme ich im Wedren bei 15.00u in Nijmegen an. Er ist immer noch ruhig, nehme ich an. Ich werde hoffentlich eine schöne letzte Woche machen. Für mich aber hoffentlich auch mit schönen Geschichten und Fotos für dich. Ich möchte dir schon für all die süßen, schönen und erhebenden Reaktionen danken, die ich hatte. Nächstes Wochenende werde ich das wahrscheinlich bei all den Menschen vergessen, die sich dann durchsetzen werden. Aber vor allem folge ich meinen Geschichten und vielleicht sehen wir uns in Nijmegen oder während einer anderen Reise. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und bis morgen!

Besuchen Sie HIER Video

Besuchen Sie HIER alle Fotos

4 Gedanken zu "Tag 28, 8 Juli 2018, letzter Ruhetag, Aachen / Vaals"

  1. Wieder eine schöne Geschichte André und natürlich die Leute aus Rotterdam waren nett, in ihren Genen haha ​​????.
    Es wird sich jetzt beeilen und einfach weiter gehen und dann Ruhe und Vergnügen in Nijmegen genießen.
    Ich weiß nicht wann genau, aber wir werden uns sehen.
    Schönen Abend noch?

  2. Hallo André, das sollte sich gut anfühlen, wieder auf niederländischem Boden Fuß zu fassen. Alle drei / vier Tage lese ich Ihren Bericht und sehe die Fotos und Videos. Wunderbarer Abenteuermann! Viel Glück mit Ihrem letzten Teil der Route.

  3. Was für eine ruhige Musik für dein Ruhetag-Video! Es ging schnell, du bist jetzt bereit für den letzten Teil deiner Reise! Und ich habe deine Fotos und deine Geschichte wieder genossen. Bin froh, dass ich mich auf eine andere Geschichte freuen kann! Viel Glück für morgen, ich werde arbeiten (nett?) .......

  4. Hallo Andrè, wir freuen uns für dich, die Luft der Heimat zu atmen.
    Wir begleiten dich, mit den wunderlichen Geschichten, die du schreibst, seid Maare-Moselweg. Weiterhin eine gute Zeit. Auf deine Endtappe freuen wir uns! Denke, wir wurden mit einer Begeisterung belehrt! ????

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Sehen Sie, wie Ihre Antwortdaten verarbeitet werden.