Soester wandelweekend: Tag 1, Samstag 18 August 2018

Nachdem ich letzte Woche selbst eine Reise unternommen habe, gehe ich heute wieder zu einer wunderbar kompletten Reise. Denn das ist eine Sache, die bei den von Le Champion organisierten Touren sicher ist. Das Soester-Wanderwochenende wird für die 1e-Zeiten organisiert und ich bin sehr neugierig auf die heutige Route. Leider kann ich den 1-Tag nur mitgehen, weil morgen andere Verpflichtungen auf dem Programm stehen. Aber das sollte den Spaß nicht vermiesen und ich habe zugestimmt, mit Michel die 20km-Route zu gehen. So kann ich den Samstagnachmittag auch für notwendige Arbeiten rund um das Haus verbringen. Natürlich sind sie nach meiner Mega-Hike-Tour im Juni und Juli auf Eis gelegt worden.

Hetty fragte, ob sie "Buurman & Buurman" beitreten könnte und wir denken nicht, dass das ein Problem ist. Wir kommen auf dem Gelände an und parken das Auto in Richtung der Parkwächter. Nicht lange nachdem wir im Zelt waren, um zu sehen, ob Hetty schon da ist, ging sie auch auf dem Terrain. Wir beschließen, direkt an den Start zu gehen, denn hier sind Sie wirklich "weggeschossen". Diesmal vom Bürgermeister von Soest. Morgen wird der Bürgermeister von Baarn sein, weil die Route dann weitgehend durch diese Gemeinde verläuft. Aber wie ich schon sagte, ich werde es nicht ausführen.

Nachdem wir vom Bürgermeister von Soest erschossen worden sind, spazieren wir in einem schönen Pendel durch die Wiesen von Soest. Insgesamt werden 4730 Walker dieses Wochenende teilnehmen. Von diesen laufen einige an beiden Tagen (1300), aber es gibt auch eine große Anzahl, die nur am Samstag oder Sonntag spazieren gehen. Heute gibt es 2525. Morgen erscheint 2205 am Start. Der Erlös beider Tage geht übrigens an zwei Wohltätigkeitsorganisationen: Stichting Semmy und Openluchttheater Cabrio in Soest.

Aber nach der schönen Strecke zwischen den Wiesen bekommen wir ein ganz anderes Kaliber, eine Sanddüne !! Der Terror jedes Asphaltarbeiters. Obwohl ich die schöne Natur liebe, und das ist dieses Stück sicher, finde ich diese Oberfläche ein Horror, auf dem man weitergehen kann. Wie auch immer, die Distanz, die diejenigen, die dies abdecken müssen, ist nicht so schlecht, aber ich konzentriere mich auf die schöne Umgebung.

Aber nach diesem kurzen Sandmahl laufen wir wieder wunderbar auf befestigten Pfaden, auch durch den Wald. Eine Reihe von Wegen und Straßen sind uns vertraut. Wir erinnern uns an die Wanderung von Amersfoort, "Strecken um Amersfoort" im Herbst von 2017 meiner Meinung nach. Es ist auf jeden Fall eine schöne Umgebung.

An den verschiedenen Briefmarkenposten werden wir wieder, wie bei den Touren von Le Champion üblich, mit leckeren Snacks wie Johannisbeerbrötchen, Banane, Wasserflasche usw. verwöhnt. Nach etwas mehr als 10 km erreichen wir das Paltz-Anwesen. Hier ist auch eine Briefmarke und wir machen unsere Pause. Beim Kaffee bestelle ich ein lecker aussehendes Stück Brownie. Beide schmecken gut und geben mir wieder die nötige Energie.

Nach dem Rücktritt machen wir verschiedene Fotografien von der Kunst, die hier auf dem Gut reichlich vorhanden ist. In der Zwischenzeit habe ich die Musik wieder eingeschaltet und gibt Hetty wahrscheinlich zusätzliche Energie, weil es viel Gas gibt. Aber ich schaue auf meine Uhr und es ist jetzt 11.15u also eigentlich ein bisschen zu spät aber unser berühmtes Getränk machen wir noch genauso schnell.

Danach gibt Hetty etwas mehr Gas und wir sind in Kürze am nächsten Briefmarkenposten, dem Freilichttheater Cabrio, einer der Wohltätigkeitsorganisationen an diesem Wochenende. Dort haben sie alles getan, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen und das hat gut funktioniert. Ich mache ein Foto mit einem echten Mexikaner und sage, dass ich halb spanisch bin. Ich hätte das nicht tun sollen, weil mein Spanisch wirklich mies ist und er fragt, ob ein Wort Spanisch spricht, nein so !!

Aber hier bleiben wir nicht stehen und gehen weiter. Von hier ist es ein weiterer Kilometer oder 3 bis zum Ziel, so dass wir wieder weiter laufen. Wir laufen schnell zurück in die Ortschaft Soest, wo uns der enthusiastische Publikumserfolg ermutigt und wir bekommen leckeren Speck von einer süßen jungen Dame, um den Zuckerspiegel hochzuhalten.

Dann bekommen wir eine weitere Überraschung, weil wir auf eine schöne, funktionierende Mühle zugehen. Aber anstatt um die Mühle herumzugehen, gehen wir direkt hindurch !! Das ist etwas anderes. Wir bekommen einen kleinen Stift am Anfang der Mühle. Später wird es scheinen, dass diese Mühle auch auf der Erinnerungspost dargestellt wird. Nach ein wenig mehr als 4 Stunden gehen und pausieren und ein wenig mehr 20 km gelaufen sind, erreichen wir das Ziel. Was für eine schöne Wanderung war das. Schade, dass ich den 2e-Tag nicht gehen kann. Ein guter Grund, beide Tage im nächsten Jahr zu planen.

Hetty und Michel

Besuchen Sie HIER Video

Besuchen Sie HIER alle Fotos

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Sehen Sie, wie Ihre Antwortdaten verarbeitet werden.